Janae Perverse Brünette Wird Von Ihrem Gierigen Jungen Pussybruder Geschraubt Periodperiode

0 Aufrufe
0%


Jenny beendete ihre übliche Morgenroutine vor der Arbeit mit einer Dusche. Wachen Sie auf, putzen Sie Ihre Zähne, ziehen Sie sich aus, pflegen Sie Ihren Körper, nehmen Sie eine Dusche, machen Sie noch etwas Körperarbeit, ziehen Sie sich an, schminken Sie sich und beenden Sie alles, indem Sie Ihr Haar glätten. Jenny tat dies jeden Morgen von 7 bis 8:30 Uhr, was ihr genug Zeit gab, bis 9:00 Uhr im Büro zu sein. Jennys Zeitplan war solide. Als Teamleiterin einer Gruppe von Grafikdesignern musste Jenny vor ihrem Team arbeiten, um sicherzustellen, dass jeder Arbeit zu erledigen hatte, wenn er eingestellt wurde. Jenny hätte die Verantwortung übernehmen können und das hat sie in den letzten 2 Jahren getan. .
Heute Morgen, als Jenny sich von der Dusche abtrocknete, bemerkte sie, dass ihr Verlobter Sean sie von ihrem Bett aus anstarrte. Obwohl es ihm nichts ausmachte, war er überrascht, dass sie so früh aufstand, und als sie sich zum Spiegel drehte, lächelte sie und sagte: Perverser , sagte sie und warf ihm spielerisch ihr Handtuch aus dem Badezimmer zu.
Sean entfernte das Handtuch von seinem Gesicht und bewunderte weiterhin Jennys Körper. Sie war groß, ungefähr 1,70 m, mit Haaren auf dem Rücken und B-Cup-Brüsten, die perfekt in ihre Hände passten, was sie gerne bei heißen Begegnungen ausnutzte.
Da sie wusste, dass Sean sie immer noch beobachtete, beendete Jenny ihre Selbstbewunderung im Spiegel, zog ihr Höschen an und bückte sich verführerisch, um es hochzuziehen. Ohne zurückzublicken, tat sie dasselbe mit ihrer Jeans und fügte ihrem Wackeln zusätzliche Sexiness hinzu, als sie sich bemühte, die Jeans in ihren Hintern zu bekommen. Es war ein zusätzlicher Kick, Sean so schnell zu verwirren, da er wusste, dass er den ganzen Tag warten musste, um bei ihr zu sein.
Jenny brachte ihr Haar zu Ende und griff nach ihrer Handtasche. Er verabschiedete sich von Sean, als sie ihr Zimmer verließen und sich auf den Weg zur Haustür machten.
Als Jenny sich umdrehte, warf Sean die Tagesdecke beiseite und stellte sich leise hinter sie.
Als sie nach dem Türknauf griff, erschrak Jenny durch einen plötzlichen Griff an ihrer Hüfte. Awwww, als er schnell merkte, dass es Sean war. sagte.
Als Sean seine Wange neben Jennys Kopf rieb, Ich dachte, ich würde dich umarmen, bevor du gehst sagte.
Danke Baby Aber ich muss gehen… ich darf nicht zu spät kommen.
Ruf Patienten an… sie werden es verstehen. sagte Sean, schüttelte ihre Hand und drückte sich gegen Jennys Rücken.
Jenny wusste genau, was Sean erreichen wollte, aber egal wie sehr sie Zeit mit Sean verbringen wollte, sie konnte nicht mehr sagen, dass sie krank war. Der Job dauerte mindestens eine Stunde, bis jemand anderes früh ankam und den Morgenplan erstellte. Es muss ein ernster Notfall für ihn sein, die Arbeit an dieser Stelle zu schwänzen.
Baby, dafür ist es jetzt zu spät. Ich möchte nichts mehr, als den ganzen Tag mit dir zu Hause zu sitzen, aber ich muss gehen widersprach Jenny.
Ich werde versuchen, früh runterzukommen. Wie hört sich das an? Jenny versuchte, eine Alternative anzubieten und spürte Seans Enttäuschung.
Als sie fühlte, wie Seans Griff nachließ, dachte Jenny, dass er sich geschlagen gegeben hatte und griff erneut nach dem Türknauf.
Ich möchte wirklich, dass du bleibst…, flüsterte Sean, als er seinen Griff von Jennys Taille zu Jennys Handgelenken gleiten ließ. Er drehte sie zu sich und sah ihr mit flehentlicher Aufrichtigkeit in die Augen.
Jenny liebte es, dass Sean die Kontrolle übernahm und fing an, darüber nachzudenken, zu spät zur Arbeit zu kommen, aber sie konnte es nicht tun … Die potenziellen Konsequenzen für ihre zukünftige Beförderung, sogar für ihren Job, waren sehr hoch.
Sean, ich kann-mmm
Genau in diesem Moment legte Sean seine Lippen auf Jennys, zog seine Arme über ihren Kopf und drückte sie sanft mit seinem Gewicht gegen die Tür.
Jenny wehrte sich nicht. Was konnte ein kleiner Kuss schaden? Er konnte eine Minute der Intimität erübrigen.
Aber Sean stoppte seine Front nicht. Er glitt mit seinen Lippen zu Jennys Hals, schnupperte an ihrer Schulter und schlang seine Arme um ihren Oberkörper.
Jenny begann zu bröckeln. Er konnte fühlen, wie Sean sich gegen seinen Oberschenkel drückte. Er versuchte zu sprechen, aber Seans Überraschung brachte ihn zum Schmelzen.
Se- Sean … Sean, ich habe keine Zeit. Bitte …
Sean hob sein Gewicht und fing an, Jenny zum Sofa ihres Wohnzimmers zu führen. Jenny folgte instinktiv mit wenig Einwänden.
Hier, rufen Sie den Patienten an. sagte Sean und reichte Jenny ihr Telefon, als sie vorbeigingen.
Jenny gab auf, als Sean sich setzte. Als Sean sie in seine Arme zog, begann er, sein Geschäft umzudrehen.
Das Telefon ans Ohr haltend, wartete Jenny auf automatische Begrüßungen.
Sean hat etwas Zeit verloren. Er fing an, seine Arme über Jennys Körper zu reiben. Von besonderem Interesse waren ihre Schenkel, ihr Bauch und ihre Arme.
Immer noch auf die Empfangsdame wartend, vergrub Jenny ihren Rücken an Seans Brust und genoss die Berührung ihrer Hand.
Sean richtete seine Aufmerksamkeit auf Jennys Brüste, ergriff jede von der Innenseite von Jennys Bluse und zog Jenny noch näher.
Endlich eine Antwort am Telefon.
Einfache Drucke. Wie kann ich Ihnen helfen?
Hallo Rene, ich bin J-uhrm
Es tut mir leid, wer?
Während Jenny sprach, glitt Sean mit seiner Hand über Jennys Jeans. Er legte seine Hand direkt auf Jennys Bauch und übte sanften Druck auf ihre Rundungen aus.
Zurückgenommen versuchte Jenny erneut, mit Rene zu sprechen.
Jenny. Das ist Jenny. Tut mir leid, Rene
Oh Hi Jenny Ich glaube nicht, dass du mich jemals zuvor angerufen hast… Was ist los?
Sean begann mit seiner Hand unter Jennys Höschen zu fahren.
Ich muss die Krankheit rufen. Ist schon jemand aus meinem Team reingekommen? Jenny antwortete schnell.
Aww, du armes Ding Ich fürchte, es ist noch niemand gekommen. Brauchst du mich, um eine Nachricht zu überbringen?
Seans Hand war jetzt vollständig zwischen Jennys Hüften und erkundete ihr Fleisch.
Hmm-Ohh-
Jennie, geht es dir gut?
Nein, Rene. Mein Kopf bringt mich um. Kannst du allen sagen, dass sie sich die heutige Produktionsskizze ansehen sollen?
Ja, absolut Ich schreibe die E-Mail gleich.
Sean schob seinen Mittelfinger zwischen Jennys Lippen und zog gleichzeitig Jennys Kopf von ihrem Haar zurück.
Danke OOHH Ehhr, Rene
Gesundheit , antwortete Rene und nahm an, dass Jenny nieste. Ich hoffe, du fühlst dich besser, Liebes.
Nochmals vielen Dank. Guten Morgen Rene Buh-Bye
Tschüss, Rene legte auf.
Jenny ließ das Telefon fallen und legte ihre Hand zwischen ihre Hüften auf ihre Jeans. Er konnte Seans Härte in seinem Arsch spüren.
Du Idiot Jenny sarkastisch, als sie begann, ihre Hüften gegen Sean zu drehen. sagte.
Du weißt, dass du das liebst Sean steckte seinen zweiten Finger in Jenny.
Mmm, ich weiß, aber ich schätze, das war schon ziemlich offensichtlich, oder? indem Sie seine Nässe kommentieren.
Ohne Seans Hand zurückzuhalten, begann Jenny, ihre Jeans aufzuknöpfen. Sie hob ihren Unterkörper und schob ihre Jeans über ihre Knie.
Sean verschränkte seine Finger und begann, Jennys Eingeweide zu massieren. Sie passte ihre Oberkörperposition an und als Jenny sich wieder hinsetzte, drückte ihr Schwanz ihr Höschen zwischen ihre Wangen.
Ohh, ich bin nicht der Einzige, dem das gefällt, oder? «, grinste Jenny und glitt mit ihrem Hintern an Seans Schaft entlang.
Werde ich gefickt, Baby? Jennys Enthusiasmus wurde primitiv.
Hmm, noch nicht. Ich schätze, ich suche nach Aufmerksamkeit. befahl Sean.
Jenny zog ihre Hand unter Seans Höschen hervor, stand auf und schob ihre Jeans bis zu ihren Fersen hoch, während sie sich nach vorne lehnte. Er definierte seinen Arsch klar für Seans Sehvergnügen. Jenny richtete sich auf, zog ihre Jeans aus und fiel auf die Knie.
Zu Jennys Überraschung hatte Sean bereits sein Höschen ausgezogen und streichelte ihren Schwanz.
Ist das für mich? , fragte Jenny.
Ohne zu antworten, packte Sean Jennys Hinterkopf und führte sie direkt zu ihrem Schwanz.
Ohh, keuchte Jenny.
Jenny betrachtete Seans Männlichkeit. Er streckte die Hand aus und ergriff sie mit seiner rechten Hand, während er seine Bewunderung fortsetzte. Er legte seine Finger um Seans Griff und begann langsam zu pumpen. Mit geschlossenen Augen neigte Jenny ihren Kopf, bis ihr Mund Zentimeter unter Seans Schwanz war. Ohne zu zögern leckte Jenny die Länge von Seans Schaft und als sie das Ende erreichte, steckte sie die Spitze seines Schwanzes in ihren Mund.
Sean hielt den Atem an und übte Druck auf Jennys Hinterkopf aus und band ihr Haar zu einem Knoten.
Yeah. Lutsch mich Baby
Jenny fing an, Seans Schwanz auf und ab zu bewegen. Jenny verschwand in diesem Moment. Eine Hand reibt Seans Bauch. Die andere Hand streichelte Sean synchron mit seinem Schaukeln.
Jenny fing an, auf dem Höhepunkt jedes Schlags pfeifende Geräusche zu machen. Er blickte auf und fixierte einen Blick mit Seans Augen. Mit zusätzlichem Sog auf der Rückseite seiner Zunge gab er einen weiteren langsamen Zug mit seinem Mund.
*Pop*
Eine hörbare Feuchtigkeit kam aus Jennys Mund, als sie Seans Schwanz aus ihrem Mund nahm.
Jenny, die immer noch Sean ansah und seinen Schwanz streichelte, sprach.
Ich will, dass du mich fickst. Ich brauche dich, Sean.
Alles, was Sean antwortete, war: Beug dich über die Armlehne. es passierte.
Jenny, die Sean immer noch in ihren Absätzen, ihrer Bluse und ihrem Höschen hielt, stand auf und ging hinüber zum Zweiersofa. Er bückte sich und sah zu, wie Sean aufstand und sein Höschen auszog.
Sean stellte sich hinter Jenny und steckte seinen Schwanz zwischen ihre Schenkel.
Du willst das?
Jenny konnte nur zustimmend stöhnen.
Sean sagte in Jennys Ohr: Noch nicht. flüsterte sie, als sie Jennys Taille senkte und auf ihre Knie fiel. Sean fuhr mit seinen Daumen an den Seiten von Jennys Höschen entlang und fing an, sie abzustreifen. Ihr Höschen klebte leicht an ihrem Mund und Sean sah, wie Jennys Wasser unter ihrer Fotze zu einer Stelle ihres Höschens sickerte. Als ihr Höschen ihre Knie erreichte, hob Sean seine Hand hinter Jennys Spalte und legte seinen Zeigefinger auf ihre Klitoris.
Jenny wartete gespannt. Er sehnte sich nach einer Art Penetration und spürte, dass welche kommen würden. Sean wollte sie mit den Fingern ficken, sie konnte kaum ihre Geduld mit seinen Neckereien aufbringen.
Plötzlich Jennys Augen weiteten sich. Sein Hintern zuckte ein wenig. Er hatte Seans Zunge nicht erwartet.
Sean übte bei Jennys Eröffnung. Probieren Sie, was Sie erreicht haben. Noch einmal drückte Sean seine Hände auf Jennys Taille und ließ seine Zunge über Jennys Klitoris gleiten und versiegelte seinen Mund um sie.
Mmhm, leck meine Fotze – yyy ohhhm.
Sean saugte an Jennys Klitoris und rieb mit seiner Zunge an Jennys Faust hin und her.
Sean positionierte seine Hände neu und schlang seine Arme um Jennys Hüften. Als der Sog weiter an Jennys Klitoris zog, spreizte sie ihn weit und massierte ihren Schamhügel.
Jenny konnte es nicht ertragen. Es würde jeden Moment leer sein. Und einfach so traf es ihn. Jennys Beine zitterten, ihr Magen zog sich zusammen und ihre Hüften zitterten in unwillkürlichen Krämpfen. Sie schaffte es nur mit der Armlehne ihres Zweiersofas aufrecht zu bleiben.
Bei Jennys Orgasmus lief ein sanfter Flüssigkeitsstrahl ihre Schenkel hinab und ergoss sich über Seans Finger.
Sean hob seine rechte Hand und stand auf, benutzte Jennys Wasser, um sich zu streicheln. Er lächelte über seine praktische Arbeit und schlug Jenny auf den Hintern, als sie heilte.
OHHH, ja Fick mich Se-
Bevor sie fertig werden konnte, stieß Sean seinen Schwanz direkt in Jennys Loch. Sean griff nach dem Saum von Jennys Bluse und benutzte ihn als Hebel für jede Bewegung. Rein und raus, rein und raus. Sean schlug Jennys Fotze. Gelächter erfüllte den Raum.
Gott Verarsch mich weiter, Sean
Jenny umklammerte ihre Lippen bei jeder Bewegung von Seans Stock. Er war im Himmel.
Sean verlagerte seinen Griff von Jennys Bluse zu ihren Hüften und zwang sie mit jedem Vorwärtsfick in ihn hinein. Ihre Eier schmerzten und sie konnte spüren, wie ihr Orgasmus begann.
Ich komme gleich, Jenny
Verarsch mich weiter Sean Ich bin fast da
Sean war gezwungen, die Katze 3 Minuten lang zu schlagen und fuhr fort. Jennys Wände begannen sich zusammenzuziehen und ihre Schreie hörten auf. Er kam hart. Sean setzte seinen Angriff fort.
Jenny sagte: HHHHHhhhhmmmmmmmm Verdammt Sie quietschte.
Während Jenny sich immer noch wand, holte Sean seinen Schwanz heraus und fing an, ihn mit seiner Faust zu pumpen. Mit ihrer freien Hand hob sie Jennys Bluse hoch und enthüllte ihre Taille. Genau in diesem Moment explodierte Sean. Der erste Schuss ging direkt auf Jennys Shirt. Der zweite landete fast an der gleichen Stelle. Die dritte, vierte und fünfte Explosion wurde jeweils auf Jennys Rücken gepflanzt.
Sean stand auf und stöhnte. Er melkte das letzte bisschen Sperma aus dem Schwanz und wischte es durch Jennys linke Arschkontrolle. Er kniete neben Jenny, die Gesichter verschmolzen.
Sean sagte: Ein Dreckskerl, den es wert ist, verpasst zu werden, was, Baby? er prahlte.
Wenn ich nicht arbeiten müsste, wäre ich jeden verdammten Tag über dir , entgegnete Jenny. Und jetzt, wo du darüber redest, ist das alles, was ich bekomme? Einen Fick an deinem freien Tag?
Sean lächelte.
Lass uns duschen gehen und sehen, wohin uns das führt sagte Sean, stand auf und ging zurück in ihr Zimmer.
Äußerst zufrieden blieb Jenny, wo sie war, die rechte Seite ihres Gesichts in das Sitzkissen gekuschelt. Er wäre fast eingeschlafen, bevor er das Geräusch der Dusche hörte.
Kommst du Baby? Sean genannt.
Ich habe es schon zweimal gemacht, aber ein drittes wäre toll murmelte Jenny.
Sie hob ihr Gewicht mit ihren Armen und wackelte auf ihren Beinen, ihr Höschen klebte immer noch um ihre Knie. Er brauchte jede Unze seiner Kraft, um seine Fassung wiederzuerlangen. Fang nicht ohne mich an, sagte Jenny, als sie aufstand. Schrei.
Fortgesetzt werden…

Hinzufügt von:
Datum: November 8, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert